Neujahr ist der erste Tag des Kalenderjahres. Die Germanen feierten zur Wintersonnenwende das Julfest, den Tod des alten und die Geburt des neuen Jahres. Ein germanisches Jahr beinhaltete zwölf Mondmonate, die jeweils von Neumond zu Neumond gehen. Dadurch ergibt sich eine Differenz von elf Tagen und zwölf Nächten. Damit das neue Jahr immer zum gleichen Zeitpunkt anfing, wurden die sogenannte ...


Fortsetzung:

In 2018 nun werden alte Strukturen zunehmend deutlicher hinterfragt und müssen neuen Konturen weichen. Diese werden sich nicht mehr nur abzeichnen, sondern sich ins Leben jedes Einzelnen hinein so massiv verdichten, dass sie einfach nicht mehr zu übersehen sein werden. Entscheidend ist immer, dass der Wechsel zu einer neuen Ordnung ni ...

 

Das Jahr 2018 steht für das Kollektiv aus Sicht der Tarot-Numerologie unter dem primären Einfluss der beiden Großen Arkanen IV, Der Kaiser oder Herrscher und XIII, Tod. Die energetische Zeitqualität der Todesenergie bedeutet selbstverständlich nicht, dass di ...

Mit der tollen von Ernst Ott www.astrologieschule.org/ kreierten Idee wünschen wir allen Lesern und Freunden des Tarotverbandes ein supertolles "spirituelles" "originelles" "magisches" Neues Jahr 2018 voller "Gerechtigkeit".


Der Vorstand des Tarot e.V.

Kirsten Buchholzer

Für die Rauhnachtslegung habe ich mich in diesem Jahr entschieden, den Astrologischen Kreis zu legen. - Ich werde in den 12 Nächten jeweils eine Karte zu folgenden Themen verdeckt ziehen.

1. Ich und meine Umwelt
2. Meine Werte
3. Was ich noch lernen kann
4. Meine Familienthemen
5. Wofür ich brenne
6. Mein Arbeitsalltag, w ...

25. Dezember 2017 - Weihnachten - Der Herrscher mit dem Raben (nochmals, weil er so gut zum Zitat passt) Karte von https://www.tatjanapotemkin.de/


"Ich fühle mich in der ganzen Welt zu Hause,
wo es Wolken und Vögel
und Menschentränen gibt."

"Ein freundliches Wort kostet nichts,
und dennoch ist es das schönste aller Geschenke".

Daphne du Maurier

Foto https://www.tatjanapotemkin.de/

Und dann muss man
ja auch noch Zeit haben
einfach dazusitzen und
vor sich hin zu schauen.
 
 
Astrid Lindgren (14.1 ...

 

 

"Alles was uns wirklich nützt, ist für wenig Geld zu haben, nur das Überflüssige kostet viel".

Zitat: Axel Munthe

Karte von  http://www.ciromarchetti.com/

Tröste dich, die Stunden eilen, und was all dich drücken mag,

auch das Schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein andrer Tag.

In dem ewgen Kommen, Schwinden, wie der Schmerz, liegt auch das Glück,

und auch heitre Bilder finden ihren Weg zu dir zurück.

Harre, hoffe. Nicht vergebens zählst du der Stunden Schlag:

Wechsel ist das Los des Lebens, und ...