Für die Rauhnachtslegung habe ich mich in diesem Jahr entschieden, den Astrologischen Kreis zu legen. - Ich werde in den 12 Nächten jeweils eine Karte zu folgenden Themen verdeckt ziehen.

1. Ich und meine Umwelt
2. Meine Werte
3. Was ich noch lernen kann
4. Meine Familienthemen
5. Wofür ich brenne
6. Mein Arbeitsalltag, w ...

25. Dezember 2017 - Weihnachten - Der Herrscher mit dem Raben (nochmals, weil er so gut zum Zitat passt) Karte von https://www.tatjanapotemkin.de/


"Ich fühle mich in der ganzen Welt zu Hause,
wo es Wolken und Vögel
und Menschentränen gibt."

"Ein freundliches Wort kostet nichts,
und dennoch ist es das schönste aller Geschenke".

Daphne du Maurier

Foto https://www.tatjanapotemkin.de/

Und dann muss man
ja auch noch Zeit haben
einfach dazusitzen und
vor sich hin zu schauen.
 
 
Astrid Lindgren (14.1 ...

 

 

"Alles was uns wirklich nützt, ist für wenig Geld zu haben, nur das Überflüssige kostet viel".

Zitat: Axel Munthe

Karte von  http://www.ciromarchetti.com/

Tröste dich, die Stunden eilen, und was all dich drücken mag,

auch das Schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein andrer Tag.

In dem ewgen Kommen, Schwinden, wie der Schmerz, liegt auch das Glück,

und auch heitre Bilder finden ihren Weg zu dir zurück.

Harre, hoffe. Nicht vergebens zählst du der Stunden Schlag:

Wechsel ist das Los des Lebens, und ...

 

Zitat: Die Seele ist wie der Wind, der über die Kräuter weht, wie der Tau, der über die Wiesen sich legt, wie die Regenluft, die wachsen macht. Desgleichen ströme der Mensch ein Wohlwollen aus auf alle, die da Sehnsucht tragen. Ein Wind sei er, der den Elenden hilft, ein Tau, der die Verlassenen tröstet. Er sei wie die Regenluft, die die Ermatteten aufrichtet und sie mit Liebe e ...

"Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt"


Hesiod

Für den heutigen 19. Dezember 2017 hatte ich eine schöne Notiz vorbereitet, doch leider ist die bei rückläufigem Merkur irgendwohin verschwunden. Deshalb habe ich das obige Zitat gewählt.und die Karte "Kraft" habe ...

Jeder Mensch ist wie ein Mond:

Er hat eine dunkle Seite, die er niemandem

zeigt.

 
Mark Twain (1835 - 1910) eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker
< ...

In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.

 
Heinrich Heine (1797 - 1856) Dichter und Romancier
 
 
Ass der Scheiben mit fre ...